Gelesen von: 84

Landwirtschaftliche Betriebe

Der Tunighof stellt sich vor

Getreide - das Gold des Feldes!

Gegenüber dem Marsonerhof (ehemalige HBLA) finden wir den Tunighof. Maria Kirchmaier bietet in ihrem SB-Hofladen eine Vielzahl an Produkten an. Den Schwerpunkt stellt Getreide in unterschiedlichen Variationen dar.

Roggen, Weizen, Dinkel, Hafer und ein wenig Buchweizen werden rund um Kematen im Fruchtwechsel angebaut. Das bedeutet, dass jedes Jahr abwechselnd von 5 ha – 2 ha Getreide angebaut werden. Die restlichen 3 ha bleiben Grünland, welches als Futter für die hofeigenen Tiere genutzt wird.

Natürlicher Anbau
ohne ertragssteigernde Mittel

Maria pflanzt ihr Getreide naturnah an und verwendet keine ertragssteigernde Mittel, wie Dünger oder Pflanzenschutzmittel.

Das geerntete Korn (heuer je 2 Tonnen Roggen und Weizen) wird mit der hofeigenen Mühle gemahlen und anschließend selbst verpackt. Die Verarbeitung am Hof ermöglicht es, verschiedene Endprodukte anbieten zu können. Dazu zählen: Mehl, Vollkornmehl, Gries, Kleie oder Flocken.

Roggen, Weizen, Dinkel, Hafer und ein wenig Buchweizen werden rund um Kematen angebaut.

Frisches Brot fürs Wochenende

Jeden Freitag Abend und Samstag Morgen ist Backzeit: Da zieht ein leckerer Duft durch den Hof, wenn am eigenen Holzofen (für Großbestellungen auch im Heißluftofen) traditionelles Bauernbrot oder kräftiges Vollkornbrot gebacken wird.

Der früher als Schweinezucht geführte Betrieb beherbergt heute nur wenige Schweine. Sie werden im Frühjahr als  30 kg schwere Ferkel zugekauft und im Oktober geschlachtet. Wenn das Grauvieh während der Sommermonate auf der Alm ist, dürfen die Ferkel den großen Laufstall der Rinder nutzen. Daneben haben einige Hühner ihren freien Auslauf rund um den Stall.

Im Oktober dürfen wir uns über frischen Speck und hausgemachte Sulze im Hofladen freuen!

Die 5 Schweine, sowie 3 Kühe mit Kälbern in Mutterkuhhaltung sowie die Hühner werden vom Sohn Dominik betreut.

Den größten Bekanntheitsgrad verdankt der Hof allerdings den Pferden, die man oft rund ums Haus und auf den Koppeln sieht. Derzeit sind es 6 Einstellpferde und 1 eigenes um das sich die Tunigs kümmern.

Und zu guter Letzt gibt es am Hof  auch noch eine Streuobstwiese mit herrlichen alten Apfelsorten. Diese werden zu Apfelsaft verarbeitet und in 3l Boxen zum Kauf angeboten. Auch hier wird auf Spritzmittel verzichtet!

Angebote:

  • Getreide in unterschiedlichen Formen
    (bei Großmengen auf Bestellung)
  • Bergmüsli-Riegel 
  • Eier
  • Samstags frisch gebackenes Brot /
    im Advent auch Zelten

Saisonal: 

  • Speck
  • Kräutersalz
  • Marmeladen
  • Apfelsaft
  • Fleischpakete zu 5 und 10 kg
    (auf Vorbestellung)

SB – Hofladen

Der Selbstbedienungsladen ist 24/7 frei zugänglich!

Maria Kirchmair
Birkenweg 11
A – 6175  Kematen

Mobil: 0676 3032722
E-Mail: mkirchmair1@gmx.at

Menü